Wie wäre es, die eigene Zukunft zu kennen?

Prof. Dr. Geert Keil
Humboldt-Universität, Berlin

Stellen Sie sich vor, Ihnen fiele ein Buch in die Hände, in dem Ihr ganzes Leben beschrieben ist – nicht nur Ihre Vergangenheit, sondern auch Ihre Zukunft. Und zwar nicht so allgemein und nichtssagend wie in einem Horoskop, sondern präzise und in allen Details. Dass Sie einmal sterben werden, ahnten Sie schon. Sie erfahren aber auch, wann, wo und wie das geschehen wird. Was würden Sie denken? „Das geht doch gar nicht, so ein Buch kann es nicht geben!“ Mag sein, deshalb ist es ja ein Gedankenexperiment. Was tun Sie? Ignorieren Sie die Voraussage? Versuchen Sie, sie zu widerlegen? Finden Sie sich mit Ihrem Schicksal ab, weil sie ohnehin nichts daran ändern können?

Veranstaltung vom 26. April 2022

Interaktiv

Einfach das erste Video starten, beim Aufruf zur Abstimmung unter das Video scrollen und mitmachen: wie bei uns üblich, wird zunächst ganz unvoreingenommen eine Frage zu einem Gedankenexperiment gestellt, das dann nach der ersten Abstimmung philosophisch erläutert wird. Danach gibt es nochmal die Möglichkeit abzustimmen: Ist die intuitiv getroffene Antwort vom Anfang noch plausibel? Oder hat sich die Meinung nach dem philosophischen Input geändert?

Kommentare und Diskussionsbeiträge können weiter unten auf der Seite geschrieben werden.
Viel Spaß beim Mitmachen!

Einen zusammenhängenden Mitschnitt des Abends kann man sich über diesen Link anschauen.

Gedankenexperiment

1. Abstimmung

Was würden Sie tun?


Statistik ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

* Unsere Umfrage gibt nur ein Stimmungsbild wieder. Sie ist weder als tatsächliche Einwilligung/Widerspruch, noch als wissenschaftliche Studie zu verstehen.

Hintergründe

2. Abstimmung

Was würden Sie tun?


Statistik ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

* Unsere Umfrage gibt nur ein Stimmungsbild wieder. Sie ist weder als tatsächliche Einwilligung/Widerspruch, noch als wissenschaftliche Studie zu verstehen.

Diskussion